Sommerfest 2019 - 25 Jahre ÜWO

 

deko geschenk Brot waffeln

Am 16.08.2019 haben wir unser jährliches Sommerfest und das 25 jährige Jubiläum vom Übergangswohnheim gefeiert. Auch in diesem Jahr war uns das Wetter wohlgesonnen, sodass wir ab 15 Uhr einige schöne Stunden verbringen konnten. Neben Kuchen gab es auch in diesem Jahr wieder frische Waffeln und selbst gemachte Limonade. Ab 17 Uhr haben wir den Grill angemacht und für den ein oder anderen Gaumenschmaus gesorgt. Das dazugehörige Beilagenbuffet wurde selbst zubereitet. Zu den verschiedenen Salaten gab es von unserer Kochgruppe selbst gebackenes Brot, Senf und Ketchup. 

 

Freizeitfahrt 2019

Nach zwei Jahren war es wieder einmal so weit. Die meisten Bewohner warteten bereits aufgeregt auf die Abfahrt nach Wendtorf. Ein idylisches kleines Dorf neben Kiel-Laboe, wo sich Hase und Igel „Gute Nacht“sagen und zwei Alpakas auf dem Gelände ihr Zuhause gefunden haben.

Mit drei kleinen Bussen ging es dann auf die Autobahn und  5 Stunden später  bezogen die Ersten Ankömmlinge ihre recht komfortablen Zimmer. Jedes der Zimmer mit eigener Dusche und eigener Toilette. 

Bekocht wurden wir von einem lustigen Mann mit Rauschebart, der neben seinen  Kochkünsten auch noch fantastisch Akkordeon spielen konnte und einer Bewohnerin, die während der Freizeitfahrt Geburtstag hatte, laut singend  „La Paloma“ mit voller Inbrunst zur Freude aller kredenzte.

An jedem der sieben Reisetage gab es ein kleines Highlight. Einen Ausflug ins Meereskundemuseum oder Kunstmuseum nach Kiel, gefolgt von einem gemütlichen Stadtbummel. Oder ein Ausflug mit dem Rad in den maritimen Hafen des Ortes. Einige besuchten eine Fossilienausstellung und andere genossen einfach das Sonnen auf dem hauseigenen Hof und das süße Nichtstun.

Am letzten Abend gab es ein geselliges Zusammensitzen bei einem sehr netten Italiener unten am Hafen und Pizza für alle!

meer

Besuch der Heimaufsicht vom 15.04.2019

Am 15.04.2019 fand der jährliche Besuch der Heimaufsicht statt. Geprüft wurden unter anderem die Personalausstattung, die Mitwirkung unserer Bewohnerinnen und Bewohner, die Medikamentenverwaltung und die hausinterne Förder- und Hilfeplanung. Auch in diesem Jahr wurden keine Hinweise auf Mängel festgestellt. Unsere Bewohnervertretung hat hervorgehoben, dass durch die Verwirklichung verschiedener Projektideen mehr Flexibilität und Gestaltungsspielraum geschaffen wurde.